Über mich

Bleibende Schmuckstücke mit Seele zu schaffen: Vom kreativen Entwurf bis zur tatsächlichen Fertigstellung inspiriert mich neben dem Dialog mit hochwertigen Materialien immer auch der ideelle Wert eines Designs.

Schon als Kind baute ich kleine Objekte aus allem, was Hof und Garten hergaben und verschenkte diese an Freunde. Heute erinnern wir uns lachend, wenn ein solches »Schmuckstück« nach Jahren wieder auftaucht. Schmuck trägt Erinnerungen in sich.

Nach Abitur und Goldschmiedelehre wurde ich vom Bundesministerium für Bildung & Forschung in die Begabtenförderung aufgenommen. Unterstützt durch dieses Stipendium schloss ich meine Ausbildung zur Goldschmiedemeisterin erfolgreich ab, welche auch die Ausbilderbefähigung beinhaltet. Für einige Jahre gab ich dem Fernweh nach und arbeitete als Goldschmiedemeisterin und Ausbilderin in Namibia. Eine intensive Zeit, die mich sowohl handwerklich als auch menschlich geprägt hat. Zurück in Deutschland eröffnete ich mein Atelier TIMBI DESIGN.
Anspruchsvolle Goldschmiedetechniken zogen mich schon immer an, so erprobte ich meine Geduld beim Emaillieren, Ätzen, der Platinbearbeitung und dem Verbinden mehrfarbiger Edelmetalle. Dies führte mich unweigerlich zur japanischen Schmiedetechnik Mokume Gane. Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und die handwerklichen Herausforderungen dieser Technik faszinierten mich so sehr, dass sie heute den Schwerpunkt meines Schaffens ausmacht. Das Resultat ist zeitloser Schmuck mit hohem Tragekomfort. Und noch heute gilt: jedes Schmuckstück ist ein Unikat und für Sie mit der Erinnerung an einen besonderen Moment verbunden.